Vegane Boxen im Vergleich. Für jeden Geschmack was dabei

Es gibt ja unendlich viele Boxen auf dem Markt und wer soll sich da noch entscheiden? Ich könnte es nicht und konnte es auch nicht. Deshalb bin ich froh, dass ich so einige vegane Boxen testen durfte und dir darüber berichten kann ! Vielleicht Hilft es dir ja bei deiner Entscheidung und du weißt, welche Box du unbedingt mal testen möchtest. Es gibt ja wirklich für jeden Geschmack eine Box und das ist echt super. So bleibt die Vielfalt erhalten. Vielfalt ist doch was herrliches, nicht wahr? Das denke ich mir immer, wenn ich verschiedene Vögel oder Schmetterlinge sehe. Unglaublich! Okay, genug Gedankensprünge.

Diese Boxen durfte ich testen:

Was alle Boxen gemeinsam haben ? Sie sind eine Überraschung und du kannst nur erahnen, was dich erwarten wird! Ich bin ja immer etwas skeptisch, wenn es um solche “Überraschungen” geht, da ich immer Angst habe es könnte mir überhaupt nichts aus der Box gefallen. Man weiß es ja nie! Bis jetzt wurde ich aber noch nicht enttäuscht und es war jedes Mal etwas für mich dabei  und wenn mir mal ein Produkt nicht zugesagt hat, hat es jemand aus meiner Familie bekommen. Warum nicht teilen! 😀 Natürlich nur das, was man selber doof findet, alles andere will ich ja schließlich behalten :P. Die Boxen haben immer Produkte drinnen, die man sich vielleicht selbst nicht gekauft hätte, oder nicht wusste, dass es sie gibt. Man bekommt die Möglichkeit neue Produkte zu testen und vielleicht ein paar neue Lieblinge dazu zu gewinnen.

Ganz ehrlich? Ich finde alle Boxen cool. Ich glaube, am besten probierst du alle Boxen einmal aus und entscheidest dich dann für eine. Ich weiß, eine große Hilfe bin ich jetzt wirklich nicht.

VEGAN BOX:

Bei der VeganBOX  finde ich vorteilhaft, dass man aus verschiedenen Gruppierungen wählen kann. Zur Verfügung stehen:

  • Beauty
  • Sojafrei 
  • Glutenfrei 
  • Just Food 
  • classic 

Was ja schon nicht schlecht ist für jemanden, der vielleicht kein Gluten verträgt, oder lieber auf Soja verzichten möchte. Für mich wäre die Beauty-Box zum Beispiel gar nichts. Ich habe genug an Kosmetikprodukten und bin auch eher empfindlich mit meiner Haut. Aber Essen, Essen geht immer. Deshalb würde ich auch die Just Food nehmen. Man kann das ABO immer beenden und es gibt keine Mindestlaufzeit. Außerdem kann man seine Box jederzeit wechseln und eine andere im Abo wählen. Dafür musste halt nur mal eine Email schreiben 🙂

Ich persönlich bin ein Fan dieser Box und würde sie mir definitiv bestellen.

TRENDRAIDER-BOX:

Genau wie bei der Veganbox gibts hier auch mehrere Kategorien, aus denen du auswählen kannst. Ich meine, man muss die Entscheidung schon ein wenig schwerer machen, als sie eh schon ist. Nicht wahr?

Trendbox (mind. 7 Produkte)

  • 1 Monat – 34,95€
  • 3 Monate – 33,95€
  • 12 Monate – 29,95€
  • Flexibel – 32,95€

Geschenkbox (wahlweise nur vegane Produkte)

Themenbox ( Berlinbox, Streetartbox, Foodbox, Stylingbox für Männer, Fitnessbox)

Vier ehemalige Schulfreunde (Alex, Lene, Lisa und Anna) hatten die glorreiche Idee, dass das Schenken nicht nur zu Feiertagen cool ist, sondern Überraschungen immer gehen. Deshalb haben sich die Vier diese Boxen überlegt. Sie legen wert auf regionale Produkte, die organic sind und innovativ. Was ich auf ihrer Homepage total cool finde, dass man oben einen Timer hat und sieht, wie lange man noch die nächste Box für den nächsten Monat bestellen kann! Da hat man ein wenig Überblick. Die Produkte sind wirklich individuell und schön zusammen gesucht.

GRÜNBOX:

Maximilian, Katharina und Simeon legen mit ihrer Box wert auf Natürlichkeit, Nachhaltigkeit und Exklusivität Ihrer Produkte und möchten dich als Kunde mit einer Vielzahl an veganen Produkten überraschen. Ich habe die Box geöffnet und war wirklich überrascht. Mal abgesehen davon, dass die Box total cool aussieht, waren wirklich gute Produkte drinnen. Die Box ist mit Köstlichkeiten aus dem Lebensmittel- Kosmetik- und Haushaltssektor gefüllt. Immer mind. 6 Produkte, kann aber variieren. Man kann die Box einmalig testen, danach gibt es zwei Wahlmöglichkeiten. Die Box ist grün, wie ihr Name schon verrät.

Laufzeiten des Abo’s: 

  • 3 Monaten
  •  6 Monaten

Was ich super an der Box finde,  bei jeder bestellten Box geht 1€ des Gewinns an eine Hilfs-, Tierschutz- oder Umweltorganisation. Kann man definitiv unterstützen sowas.

WHOLEFOODBOX:

Gegründet wurde die Box 2015, im Herbst. Wer die Box gegründet hat fragst du dich sicher. Das waren Rosa und Johann,
ein junges Ehepaar aus Leipzig mit einem großen Traum: Eine vollwertige, vegane Foodbox unter die Leute zu bringen und zu zeigen, wie vielfältig und lecker das sein kann.  Frei von raffiniertem Zucker, weißem Mehl, tierischen Produkten und Zusatzstoffen. In der Box befinden sich 8 – 10 Produkte für 26,90 erhälst du Waren im Wert von mind. 30€. Was Dir besonders gefällt, kannst Du bei denen im Shop nachbestellen. Du kannst zwar nicht zwischen verschiedenen Alternativen wählen, dafür gibt es aber 3 Arten die Box zu bestellen.

  • Plastikfreie Box
  • Abo-Box (immer zum zweiten Wochenende eines Monats)
  • Einzelbox

Alle Produkte in der Box sind in Bio-Qualität und viele neue Produkte von kleinen, wenig bekannten Manufakturen und Start-Ups. Was ich echt gut finde, da man so auf Produkte stößt, die man im Laden vielleicht nicht finden würde, oder die einfach noch nicht bekannt sind. Genau das, was man braucht bei einer Überraschung. Auf der Homepage kannst du dir einen Überblick verschaffen und kannst nachschauen, was sich bisher in den Boxen befand. Wenn dir zusagt was du siehst, dann würde ich mich definitiv darauf einlassen!

VEGOBOX:

Die Vegobox wurde  von Sofia und Nathan in Schweden gegründet wurde. (Vego = Vegan auf Schwedisch)! Die Box enthält Snacks überall aus Europa, sodass auch du  in den Genuss von spannenden veganen Produkten kommen kannst, die es in deinem Land nicht gibt. Spannend, oder ? In meiner Box waren definitiv Produkte, die ich so noch nicht kannte und auch nicht kennen gelernt hätte ohne die Box. Wenn du offen für Neues bist und auch kein Problem hast, die Zutatenliste vielleicht nicht unbedingt lesen zu können, dann solltest du die Box definitiv testen.

Es gibt dreierlei Möglichkeiten, wie du die Box abonnieren kannst:

  • monatlich (24,99€)
  • 3 Monats-Plan (23,60€)
  • Jahresplan (22,99€)

Auch nicht schlecht, oder ? Die Box ist was für Naschkatzen und Schleckermäuler.