Burgerbrötchen

Hier gibt’s jetzt die besten Burgerbrötchen. Zumindest, die mir am besten schmecken. Sie sind wirklich leicht zu machen und kommen immer SUPER an. Meine Freunde und Familie sind jedes mal begeistert und da können normale Brötchen, oder die gekauften Buns nicht mithalten. Probier es aus, lohnt sich definitiv.

Rezept: 

100 ml lauwarmes Wasser / 100 ml lauwarme Hafermilch (Soja geht auch super)

60 gr. brauner Zucker

1 Würfel Hefe (frische gibt den perfekten Geschmack und fluffig werden sie dadurch auch noch besser!)

80 gr. Margarine (Erprobt sind Alsan und Sojola. Eignen sich beide wunderbar)

10 gr. Salz

500 gr. Mehl (550er unbedingt!)

Zubereitung:

Erstmal die Milch und das Wasser leicht erwärmen, nicht heiß werden lassen! Ein bisschen wärmer als Zimmertemperatur. Dann bröselst du die Hefe rein und gibst den Zucker dazu. Alles verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Einen Moment stehen lassen. In der Zeit kannst du eine große Schüssel einölen, damit der Teig später nicht kleben bleibt. In die Flüssigkeit gibst du die Margarine in deinen Stücken, siebst das Mehl und gibst das Salz dazu. Verknete alles gründlich, bis ein weicher Teig entsteht. Weich, nicht flüssig! Der Teig möchte ordentlich geknetet werden, der braucht das. Danach lässt du in für 30 Minuten an einem warmen Platz abgedeckt gehen. Ist der Teig ordentlich gewachsen, formst du eine dicke Schlange und schneidest Stücke ab. Je nachdem wie groß du die Brötchen haben willst. Du formst Kugeln und rollst sie schön in der Hand. Auf ein Backblech legen und platt drücken. Anschließend nochmal an einem warmen Ort abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. Backofen auf 180°C vorheizen. In der Zeit bestreichst du die Brötchen mit Milch und bestreust sie mit Sesam. Ab in den Ofen für 15 – 20 Minuten bei 180°C Ober/-Unterhitze. Solltest du hin bekommen. Hab ich schließlich auch geschafft. Aus dem Ofen und kurz abkühlen lassen. Guten Appetit, Burger geht doch immer!